Gefördert durch:


05.10.2020

Bjeen Alhassan mit dem Nationalen Integrationspreis ausgezeichnet

Bjeen Alhassan ist die Preisträgerin 2020
Bjeen Alhassan (l.) mit der Integrationsstaatsministerin Annette Widmann-Mauz. © Bundesregierung / Guido Bergmann

Unsere Kollegin Bjeen Alhassan ist mit dem diesjährigen Nationalen Integrationspreis der Bundeskanzlerin ausgezeichnet worden.

Integrationsstaatsministerin Annette Widmann-Mauz lobt das Projekt "Lernen mit Bijin – Empowerment syrischer Frauen in Deutschland" und betont: "Bjeen Alhassan ist Vorbild und Ansporn für Frauen, ihr Leben in Deutschland anzupacken und selbst in die Hand zu nehmen. Damit leistet sie einen unverzichtbaren Beitrag für die Integration von Frauen und ihren Familien."

Bildergalerie von der Preisverleihung im Bundeskanzleramt

"Ich freue mich sehr, dass meine Arbeit durch diesen Preis so viel Aufmerksamkeit bekommt", erklärt Bjeen Alhassan. "Ich wünsche mir, dass die Facebook-Seite ihren Teil dazu beiträgt, dass die geflüchteten Frauen endlich ankommen und sich in ihrer neuen Heimat zuhause fühlen können."

Facebook-Gruppe "Lernen mit Bijin"
Über die Facebook-Gruppe "Lernen mit Bijin" erreicht Bjeen Alhassan über 270 Frauen. © KWB

Mit ihrer Facebook-Gruppe "Lernen mit Bijin" erreicht sie regelmäßig mehr als 270 geflüchtete Frauen. Sie unterstützt die kurdisch- und arabischsprachigen Teilnehmerinnen nicht nur dabei, Deutsch zu erlernen, sondern hilft auch bei allen Fragen des täglichen Lebens: Wie kann ich in der Ausländerbehörde deutlich machen, dass ich etwas nicht verstanden habe? Wo lasse ich meine ausländischen Abschlüsse anerkennen? Wie kann ich einen Arzt fragen, ob ich schwanger bin? 

Begründung der Jury

Dr. Frank-Jürgen Weise, Jury-Vorsitzender, erklärt zu der Entscheidung für das Projekt "Lernen mit Bijin": "Alle eingereichten Beiträge ermutigen, dass Integration gelingen kann. Zum Wohle der betroffenen Menschen und zum Nutzen für unsere Gesellschaft. Am Beispiel und in ihrer eigenen Arbeit von Frau Bjeen Alhassan wird deutlich, wie Integration gelingen kann: ehrenamtliches Engagement aus Freude, Liebe zu den Menschen, überzeugende Fachkompetenz und Investitionen in die Bildung der Menschen; besser noch - Menschen zu befähigen, sich gut zu entwickeln."

Empowerment syrisch kurdischer Frauen in Deutschland

Bjeen Alhassan stellt ihr Projekt im Bundeskanzleramt vor
Bjeen Alhassan stellt ihr Projekt im Bundeskanzleramt vor. © Presse- und Informationsamt der Bundesregierung.

Als Influencerin im besten Sinne ermutigt und unterstützt Bjeen Alhassan andere Frauen aus ihrem Kulturkreis bei der Integration und Selbstständigkeit. "Sie werden selbstbewusster und trauen sich, allein rauszugehen, ihre Dinge zu erledigen und sich hier in Deutschland gut zurechtzufinden", so Bjeen Alhassan zur Wirkung ihres lebensnahen Deutschkurses. "Denn Wissen ist Power und gut informiert zu sein ist das wichtigste Privileg, das ein Mensch haben kann."

Sie selbst kommt aus Rojava/Nordostsyrien und lebt seit 2014 in Deutschland. Hier erhielt sie 2019 ihren Masterabschluss. Mit ihrer Lebens- und Berufserfahrung fungiert sie als Brückenbauerin zwischen den Frauen und den Angeboten der sprachlichen, gesundheitlichen und beruflichen Integration in Deutschland. Die teilnehmenden Frauen schätzen die Peer-Beratung auf Augenhöhe sowie den Vertrauensraum und das niedrigschwellige Format über eine Facebook-Gruppe.

Beruflich bei der KWB im Einsatz für geflüchtete Menschen

Auch beruflich setzt sich Bjeen Alhassan als Mitarbeiterin im Projekt "Fachkräfte für Hamburg" der KWB Koordinierungsstelle Weiterbildung und Beschäftigung e. V. für Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte ein. Sie coacht junge Geflüchtete bei der beruflichen Integration und nutzt ihre Begeisterung für Marketing und PR in der Umsetzung des Berufsorientierungstages "Talent Day Medien + IT". Ihre Expertise möchte sie gerne verantwortungsvoll nutzen und andere Frauen aus ihrer Herkunftsregion auf ihrem beruflichen Weg unterstützen oder ihnen zu mehr Eigenständigkeit in Deutschland verhelfen.

Vorgeschlagen vom BDA gemeinsam mit dem BDI

Die Nominierung von Bjeen Alhassan mit ihrem Projekt "Lernen mit Bijin – Empowerment syrischer Frauen in Deutschland" für den Nationalen Integrationspreis 2020 wurde von der BDA Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände gemeinsam mit dem BDI Bundesverband der Deutschen Industrie eingereicht. Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer erklärt dazu: "Integration braucht Vorbilder. Der gemeinsame Vorschlag von BDA und BDI zeigt, wie das funktionieren kann: Frau Alhassan setzt sich mit beeindruckendem Engagement für die Integration geflüchteter Frauen in die Gesellschaft und den Arbeitsmarkt ein. Sie hat den Preis redlich verdient."

Wir gratulieren Bjeen Alhassan von ganzem Herzen!

Aufzeichnung der Verleihung:

Download:

Pressemitteilung zum Nationalen Integrationspreis der KWB Koordinierungsstelle Weiterbildung und Beschäftigung (PDF)

Pressemitteilung zum Nationalen Integrationspreis der Pressestelle der Beauftragten für Migration, Flüchtlinge und Integration (PDF)



Das Projekt "Comeback – Perspektive Wiedereinstieg" wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms "Perspektive Wiedereinstieg – Potenziale erschließen" durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und den Europäischen Sozialfonds gefördert. Dieses ESF-Programm wird in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit im Rahmen des Aktionsprogramms "Perspektive Wiedereinstieg" umgesetzt.

Kontakt
 

Sandra Hinrichs
Tel.: 040 334241-420

Ines Voß
Tel.: 040 334241-419

Elisabeth Wazinski
Tel.: 040 33 42 41-440

Downloads 

Unsere Broschüren und Informationen stellen wir Ihnen kostenfrei zum Download als PDF-Datei zur Verfügung:

» Flyer Fit für Ihren beruflichen Neustart!

Detallierte Informationen zu unserer Weiterbildung Comeback im Office- und Projektmanagement" finden Sie hier:

» Informationsblatt zu Comeback im Office-Projektmanagement"

Bitte laden Sie sich hier unseren  Motivationsbogen herunter: 

» Motivationsbogen

Dieser Flyer informiert darüber, wie haushaltsnahe Dienstleistungen die Vereinbarkeit von Beruf und Sorgearbeit unterstützen können.

» Flyer „Zeit für Perspektiven – Unterstützung im Haushalt durch professionelle Dienstleistungen“